Startseite
Laimet Schneckenhacker
Ala-Talkkari
Vorteile und Alleinstellungsmerkmale
Gebrauchtmaschinen
Kontakt
AGB





> Erfahrung mit landwirtschaftlichen Nebenprodukten als Brennstoffe seit über 40 Jahren - weltweit in  25 Ländern im Einsatz - 1.500 Anlagen über 30 kW in Deutschland

> VETO Ala-Talkkari-Anlagen sind konzipiert für schwierige Brennstoffe, denen Schlacke und Kondensate bei richtiger Handhabe nicht schaden.

> Im beweglichen Brennerkopf bleibt keine Schlacke kleben sondern wird von dem beweglichen Rost herausgefördert. Kondensate werden vermieden, indem der Kessel steuerungstechnisch immer auf Betriebstemperatur gehalten wird. Der Rauchgasaustrittspunkt des Kessels befindet sich unten am kältesten Punkt des Kessels und verhindert dort Kondensat. Die stehenden Züge mit glatten Wärmetauscherflächen verschmutzen sehr viel weniger als liegende oder gerippte.

> Schnell regelbare Feuerungen, die die Wärme nicht auf Vorrat sondern immer nach Bedarf dann bereitstellen, wenn sie gebraucht wird.

> Die Verwendung von extrem stabilen und schweren Maschinenbau- und Antriebskomponenten

> 3-fach mechanische und bis auf 10% der max. Kesselleistung herunter modellierbare Leistung bei optimalen Emissionswerten.

> Die Verwendung von Mischungen als Brennstoff

> Der Kessel bleibt von feuerungstechnischem Verschleiß verschont, da dieser sich auf die austauschbaren Gussplatten im Brennerkopf beschränkt. 

> Luft- oder wassergekühlte Brennerköpfe je nach Größe

> Aufgrund der Brennraumkonstruktion werden die Flammenspitzen (Feuerwalze) am Brennerdeckel gekühlt, sodass niedrige NOx-Werte erreicht werden.

> Wahlweise luftdicht schließende Vorratsbehälter 1 - 11 m³ erübrigen teure Zellradschleusen.

> Brennerkopf kann wahlweise von 3 Seiten in den Kessel eingebaut werden. Dadurch äußerst flexibel in der Aufstellung vor Ort.